B&P für REDES

Soziale Netzwerke für soziale Unternehmen

 

Wie können Social Media zur Unterstützung des sozialen Unternehmertums genutzt werden?

Mit dieser Frage hat ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland das Berliner Team von Barabino & Partners auf eine Networking- und Trainingsveranstaltung zur Unterstützung der für das Projekt REDES ausgewählten Sozial-Startupper eingeladen.

Die im Rahmen des europäischen Programms Erasmus+ ins Leben gerufene Initiative zielt darauf ab, das soziale Unternehmertum zu fördern, indem die Erfahrungen von Sozialunternehmern, NGO-Führungskräften mit aufstrebenden Unternehmern vernetzt werden. Ein Netzwerk, das Allianzen zwischen transversalen Kompetenzen fördert. So sollen Geschäftsideen einen stärkeren Einfluss erhalten und auf europäischer Ebene skalierbar und replizierbar gemacht werden.

Das Projekt sieht die Organisation von Workshops in verschiedenen europäischen Städten für 35 Jungunternehmer und aufstrebende Unternehmer aus 7 verschiedenen Ländern vor. Im Februar 2019 hat die Gruppe in Berlin Halt gemacht, wo sie auch das Team der deutschen Niederlassung von Barabino & Partners traf, das in einem Seminar seine Expertise zu den Themen Branding und professionelles Networking einbrachte.

REDES zielt nämlich auch darauf ab, die Positionierung und Wahrnehmung der sozialen und wirtschaftlichen Rolle der Sozialunternehmen bei Investoren und Entscheidungsträgern zu unterstützen, um den Zugang zu öffentlichen und privaten Mitteln zu erleichtern. Genau aus diesem Grund konzentrierte sich der Beitrag von B&P auf den Einsatz von LinkedIn als professionelle Netzwerkplattform. Mit diesem Tool haben Unternehmen die Möglichkeit, ihrer Thought Leadership und der Mission ihrer sozialen Projekten Ausdruck zu verleihen. Das ist von grundlegender Bedeutung vor allem, um Investoren und die Zivilgesellschaft einzubeziehen. Und ebenso unerlässlich für die Schaffung eines Rufes, wesentlich für alle, die etwas bewegen wollen.


categorie:  Allgemein